acapulco
gestern blitzte die sonne aus ihrem grauen teppich hervor und ich ließ sofort alles stehen und liegen und saß für drei minuten mit einem kaffee auf dem balkon. ja, so fühlt sich frühling an. und ein blick auf das um mich herum herrschende chaos offenbarte, dass da schleunigst was getan werden muss. damit sich die sonne auch zu uns traut.

Read More

titel_saschaman kann im leben so vieles verlieren. den autoschlüssel, die nerven, das herz und ja, letztlich auch das leben selbst. im tagein tagaus häufig verdrängt und vergessen, doch dann boum! hängt alles auf einmal nur noch an einem seiden faden. die welt steht still. alles rückt in den hintergrund und es geht einzig und allein um das morgen. das überleben.

Read More

zentangle01am samstag abend war es mucksmäuschenstill in unserer wohnung. 6 mädels und ein werter herr waren bei der arbeit. ein einführungskurs in die welt des zentangles,.. bei mir zuhause am esstisch. in netter atmosphäre, mit liebsten teilnehmerinnen und einem kursleiter, der uns alle behutsam und doch voller freude an das thema herangeführt hat. zentangle? what?

Read More

seca-mechanische-zeigerwaage-ecru-631_960x960kaputt, einfach kaputt. unsere waage geht nicht mehr. und zwar OHNE das ich draufstehe. nun gut. dann kann ich mich einfach nicht mehr wiegen. weniger essen bleibt aber trotzdem vornehmliches ziel. also habe ich das www mal eben so befragt, was es denn an hübschen alternativen gibt für die kaputte körpergewicht und -fettmesseinheit. die von secaa gefällt. ohne den ganzen neumodischen schnickschnack. und ist damit mein liebling der woche. nur weil wiegen keinen spass macht, muss das ding ja nicht hässlich sein.

Read More

IMG_5585
vorsätze. hm. das neue jahr. alles anders machen, als bisher? man weiß doch eigentlich wies geht,.. mit dem essen, dem alkohol und dem sport. aber irgendwie muss ich anders an die sache rangehen. nach wochenlangem gelage auf allen kanälen: süß, salzig, fettig und ungesund… hm. vielleicht fange ich einfach mal einfach an. mit einem glas wasser am morgen. warm. mit einem spritzer zitrone. jeden morgen. vor dem frühstück. oder direkt nach dem aufstehen. was ja quasi dasselbe ist. also, ich ändere am 01. januar den ersten mosaik-stein in meinem leben. nicht gleich alles auf einmal. das mit dem wasser hat schon mal geklappt. gestern und heute. und am tag vor gestern. immerhin.

Read More

IMG_8469

der anfang eines neuen jahres. es ist noch so schön still in mir und der alltag so weit weg.
ich wünsche euch von herzen glück, gesundheit und einen unerschöpflichen reichtum an besonderen momenten in diesem noch etwas fremden 2016.

Read More

IMG_4791
… überkommt mich ein gefühl, das sich am besten mit melancholischer träumerei umschreiben lässt. meine gedanken befinden sich nicht im hier und jetzt, sie gehen auf wanderschaft in meinem leben. so viele gelegenheiten, dass sich der weg in eine andere richtung entwickelt hätte…

Read More

allmächdwer bin ich? woher komme ich und wohin will ich? diese fragen beschäftigen sicherlich nicht nur mich, sondern auch meine – virtuellen oder realen – freunde der pixel, stifte und buchstaben. in 2 d und 3d. deshalb stelle ich unter der rubrik VISUAL VIBRATIONS in unregelmäßigem abstand gestalter-und/oder shopfreunden ein paar neugierige fragen und stelle sie euch mit ihren antworten vor. und weiter geht’s heute mit HANNAH, grafikerin & hand lettering artist aus nürnberg.

Read More

IMG_3702die letzten posts hier gingen um kaffee und kuchen. und damit ist nun schluss. nicht für allezeit, aber für die nächsten 4 wochen. aus und vorbei. kaffee? gerne? aber ohne (industrie)zucker. irgendwann in den letzten tagen blieb ich in den weiten des webs hängen, bei verschiedenen damen, die auf ihren blogs darüber berichteten, wie befreiend das leben ohne zucker sein kann. nun gut, da wurde dann zugleich noch auf weizenmehl und fructose jeglicher art verzichtet. kein obst? soweit will und werde ich nicht gehen. aber industriezucker ist nun mal gestrichen. für 4 wochen. das müsste doch irgendwie zu schaffen sein.

Read More

IMG_3154wenn links und rechts die welt zusammenfällt, ziehe ich ich in meine meditationszentrale zurück. stehe in der küche und rühre, knete, wiege ab, reibe zitronenschale und inhaliere den frischen duft, und schalte ab. einen vor sich hin backenden kuchen im backofen zu beobachten ist spannender als jeder tatort. dann träume ich von einem kleinen café: mit selbstgebackenen kuchen, mit kaffee-geruch, der den raum erfüllt und mit menschen, die glücklicher sind, wenn sie das café verlassen, zumindest ein stückchen. ein leben ohne kuchen ist möglich, macht aber keinen spaß.

Read More

IMG_2861 kaffee hat, unter all den getränken in diesem haushalt, nach wasser (und momentan noch muttermilch) eindeutig einen top platz. handgebrüht, french press, tschechisch (wie mokka im glas aufgebrüht), siebträgermaschinchen… alles da, was das herz begehrt. im sommer gern mal mit etwas vanilleeis aufgebauscht oder einfach mit eiswürfeln gekühlt,.. die variationen? mannigfaltig. zucker nur im espresso, sonst nur ein schuss milch. für den cappucchino gern geschäumt… und dann TADADAAAAAAAAAA lese ich von einem cold brew kaffee.

Read More

IMG_2874ich kann kein wasser mehr sehen. der jahrelang geduldig getrunkene familien-sprudel schmeckt seit tagen immer salziger. und auch wenn ich an meine elektrolyte denke (ihr wisst schon,.. herr lehmann und so): wasser hängt mir zum hals raus. von wassermelone bekomme ich alpträume. bei temperaturen, bei denen selbst sahara-bewohner ins schwitzen kommen, muss aber natürlich abhilfe geschaffen werden. und da man von orangina ganz orange im kopf wird, habe ich mich alternativen zum schnöden wasser gesucht. das im übrigen natürlich auch pur nichts und niemandem schadet,…

Read More
LINKwithlove