ERINNERUNGEN AN A.

kondolenz
auf verschlungenen wegen erreicht mich die nachricht, dass ein lieber mensch gestorben ist. wieder einer von uns. so früh. zu früh.

ich sitze mitten in der hitzigen nacht auf der loggia. um mich herum tobt ein stürmisches, wildes sommergewitter, während ich sentimentalen gedanken nachhänge. in der unnheimlichen stille zwischen donner und blitz schießt in der ferne eine rote feuerwerksrakete in den himmel und verglüht glitzernd und funkelnd. gerade so, als schickt a. einen gruß, von wo auch immer er jetzt sein mag. erinnerungen kommen. von damals. von früher. als das leben endlos schien.

wenn jemand stirbt, sollte man der trauer raum geben. aber vielmehr sollte man sich die erinnerungen immer wieder hervorholen. an und mit diesem menschen. denn in den erinnerungen leben wir weiter,… die rote feuerwerksrakete grüßt durch das dunkel der nachts, als wollte sie sagen: weißt du noch…?

LINKwithlove
0 comments
Submit comment