NIE MEHR OHNE…. KRÄUTERFALTENBROT

IMG_0468leute, dieses brot ist der hammer! erst einmal habe ich mich heute gefragt, ob hefe bei solchen temperaturen den dienst verweigert. tut sie aber nicht! also, ich halte mich kurz. anschauen + lesen + in die küche stürmen + nach backen und ihr seid der held auf jeder party. das rezept habe ich das erste mal bei relleo mein gelesen und dann etwas abgewandelt. die bilder heute sind etwas dürftig, aber in der hitze des gefechts,.. äh gegrills, hätte ich das beinahe vergessen, überhaupt etwas photografisch festzuhalten.

IMG_0466

für den teig:

600 g mehl
1 würfel frische hefe
300 ml lauwarmes wasser
1 TL agavendicksaft (oder zucker oder honig)

mehl in eine schüssel geben, hefe in ein kuhle bröckeln und etwas von dem mehl mit dem wasser und dem TL süße (welche ihr auch immer zur hand habt) zu einem vorteig verrühren. warten, bis er fröhlich vor sich hinblubbert, dann

2 TL meersalz
50 ml olivenöl

hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen teig verkneten. ungefähr auf die größe eines backblechs ausrollen und mit der kräuterbutter beschmieren. ich habe das ganze dann noch mit in scheibchen geschnittenen oliven, in öl eingelegten tomaten und etwas feta (dann isses natürlich nicht mehr vegan) gepimpt.

100 g (pflanzliche) butter
1 TL meersalz
1 frische knoblauchzehe
3 EL frische oder gefrorene kräuter (ich hatte basilikum und thymian)
abgeriebene schale einer (bio)-limette oder zitrone

die butter sollte etwas weich sein – war heute irgendwie kein problem. alle zutaten mit einer gabel gründlich verkneten und auf den ausgerollten hefeteig verteilen. dann den teig in gleich breite streifen schneiden und zieharmonikamäßig zusammenfalten. in eine eingefettete auflaufform schichten und eine halbe stunde gehen lassen. besonders gut geeignet für menschen, die zwar den teig organisiert bekommen, aber darüber vergessen, den ofen einzuschalten… 200 ° O/U

das faltenbrot muss dann ungefähr eine halbe stunde backen bis es schön goldbraun ist. und dann… yamm. yamm.

IMG_0467

passt perfekt zu jeglicher art von salat, tomatensuppe und natürlich gegrilltem.

LINKwithlove
0 comments
Submit comment