POST AUS MEINER KÜCHE. teil eins

lovelamour_pamk_03

„das glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ (albert schweitzer)

 

und: essen macht glücklich. das dachten sich wohl auch die drei liebreizenden ladies vom blog „post aus meiner küche“: alle 2 monate laden jeanny (zuckerzimtundliebe), clara (tastesheriff) und rike (lykkelig) zu einer lukullischen tauschaktion ein. das thema ist vorgegeben. in der küche wird dann gerührt, geknetet, gemischt, gebacken, gekocht, getestet,… und am ende alles hübsch verpackt zur post getragen und quer durch die republik geschickt. wer hat, fotografiert das ergebnis dann noch und postet es auf seinem blog. oder stellt das foto bei pinterest ein. mal luschern? klick

da habe ich uns also was eingebrockt, als ich kalla und mich zu der aktuellen tauschaktion mit dem thema kindheitserinnerungen angemeldet habe. wie vesendet man einen mohrendatsch? und heißt der heute nicht – politisch korrekt – schokokuss-datsch? wie doof. also haben wir weiter gegrübelt, über schleckmuscheln, flutschfinger und marillenknödel von der oma nachgedacht. waffeln, liwanzen-wettessen, stockbrot, achhhhhhhh,… hunger. der erste döner, slush puppies, pasta sciutta… sushi schwomm noch als lebendiger fisch im meer herum. kannte man ja damals nicht.
letzten samstag standen kalla und ich also im supermarkt vor den regalen und kauften kräftig süßkram ein. ob die dame am backregal neben uns wohl auch mitmacht? wir haben uns nicht getraut, zu fragen. in der küche gaben wir dann,…

öhem. naja, mehr wird natürlich noch nicht verraten. unser paket ist noch auf dem weg nach l.
wir sind jedenfalls gespannt wie ein, nein zwei, flitzebögen, was da wohl bei uns ankommen wird. was für eine tolle idee.

oder macht ihr etwa auch mit?

LINKwithlove
0 comments
Submit comment